€5,- EU VERSAND | KOSTENLOSER EU VERSAND FÜR BESTELLUNGEN ÜBER €50,-

Startseite " Programm für Bienenschutz und -gesundheit

Programm für Bienenschutz und -gesundheit

Im Rahmen des MNZ-Bienenschutz- und Gesundheitsprogramms beschäftigen wir neben unseren eigenen engagierten Imkern derzeit einen spezialisierten Imker und saisonale Imkereiinspektoren mit Sitz auf der neuseeländischen Nordinsel und zugewiesenen Gebieten sowohl auf der Nord- als auch auf der Südinsel. MNZ kümmert sich gut um unsere wunderbaren, harten Arbeiter, unsere wertvollen Bienen.

MNZ verwaltet derzeit mehr als 5600 Bienenstöcke mit vielen Millionen Bienen in einigen der ländlichsten Gebiete auf der Nord- und Südinsel Neuseelands. Diese reichen von großen Betrieben mit mehr als 80 Bienenvölkern bis hin zu sehr abgelegenen Gebieten mit nur wenigen Bienenvölkern. Die Bienenstöcke werden nur in den ländlichen Gebieten Neuseelands aufgestellt, wobei der Schwerpunkt auf sehr abgelegenen Gebieten mit vielen Manuka-Bäumen liegt.

Das Bienenschutz- und Gesundheitsprogramm konzentriert sich auf die Inspektion unserer Holzbienenstöcke, der Bienenvölker, den möglichen Befall mit Schädlingen wie Varroa- und Tropilaelapsmilben und Krankheitserregern wie der Pilzkrankheit Nosema und anderen Viren.

Das Bienenschutz- und Gesundheitsprogramm überwacht den aktuellen Gesundheitszustand von Bienenstöcken, Bienenvölkern, Königinnen und Königinnen, die von externen Züchtern bezogen werden, um sicherzustellen, dass unsere gesamte Lieferkette von den Bienen bis zum Endprodukt gesund ist.

Im Rahmen unseres laufenden Bienenschutz- und Gesundheitsprogramms werden unsere Bienen NUR mit ihrem eigenen Honigvorrat gefüttert, den sie gegen Ende der Saison in ihren eigenen Bienenstöcken aufgebaut haben, um die neuseeländischen Wintermonate zu überstehen. Unsere Bienen müssten nur dann zusätzlich gefüttert werden, wenn sie aufgrund des extremen und sehr harten Winters keinen eigenen Honig mehr haben. Unser Managementsystem ist so aufgebaut, dass unsere Bienen immer ausreichend eigenen Honig in ihren eigenen Bienenstöcken haben.

Das Bienenschutz- und Gesundheitsprogramm von MNZ setzt ein strenges Qualitätskontrollverfahren durch, bei dem der gesamte Manuka-Honig auf eine Reihe von Parametern wie mikrobiologische Elemente, Toxine, Pestizide, Zucker, Pollen, Feuchtigkeitsgehalt, Geschmack, Farbe und Enzymaktivität getestet wird, wie vom MPI vorgeschrieben. Auf diese Weise wird sichergestellt, dass der gesamte Manuka-Honig, der in unsere Verpackungsanlage gelangt, und alle Partien, die fertig sind und die Anlage verlassen, von höchster Qualität sind.

Darüber hinaus werden wir in Neuseeland von zwei Regierungsbehörden beaufsichtigt, die Vorschriften zum Schutz der Honigbienen und der Nahrungsquellen festlegen: Das neuseeländische Ministerium für Primärindustrie (MPI) ist für das Lebensmittelsicherheitssystem des Landes zuständig; es legt Standards für die Lebensmittelindustrie fest und überwacht sie.

MPI hat ein nationales Screening-Programm, an dem MNZ - zusätzlich zu unserem eigenen Chargenüberwachungsprogramm - ebenfalls teilnimmt. Abschnitt 8.0 der MPI Consolidated List of Tests for Animal Products enthält eine detaillierte Beschreibung des Programms zur Untersuchung auf chemische Rückstände, das auch für Honig (und andere tierische Produkte wie Fleisch, Fisch und Milchprodukte) gilt.

Die neuseeländische Umweltschutzbehörde (EPA) schützt Bienen und andere Bestäuber wie Nachtfalter, Schmetterlinge, Schwebfliegen und Vögel, indem sie regelt, wann, wie und wo Insektizide eingesetzt werden dürfen. In Neuseeland gibt es seit Jahren strenge Vorschriften für den Einsatz einer Klasse von Insektiziden, die Neonicotinoide enthalten. Als Neuseelands Umweltbehörde hat die EPA die Aufgabe, diese Risiken zu kontrollieren. Zu diesem Zweck legt die Behörde Regeln für den Einsatz von Neonicotinoiden fest, darunter auch spezielle Maßnahmen, die ausschließlich dem Schutz von Bienen dienen.

Die wichtigste Maßnahme zum Schutz unseres rohen, einblütigen Manuka-Honigs ist die Aufstellung unserer hölzernen Bienenstöcke: Wir wählen abgelegene, ländliche, unberührte Standorte fernab von landwirtschaftlichen Flächen. Dadurch wird das Risiko des Einsatzes von Herbiziden und Pestiziden an diesen Standorten minimiert.

Im Rahmen des Bienenschutz- und Gesundheitsprogramms von MNZ werden alle unsere Honigprodukte ausgiebig sowohl auf natürlich vorkommende Stoffe als auch auf mögliche Pestizidspuren getestet, um sicherzustellen, dass unsere Rohhonige und Honigprodukte die reinsten der Welt sind.

MNZ produziert ausschließlich rohen, ungefilterten, nicht pasteurisierten, monofloralen Manuka-Honig in BPA-freien Verpackungen und wird in Neuseeland hergestellt, verarbeitet und verpackt.

Visum Mastercard American Express Diners Club Entdecken Sie
© Copyright Manuka New Zealand B.V. 2018 - 2024 - Alle Rechte vorbehalten.
Kreuz linkedin facebook pinterest youtube rss twitter instagram facebook-blank rss-blank linkedin-blank pinterest youtube twitter instagram